Verhalten Männer mit Bindungsangst
|

Wie verhalten sich Männer mit Bindungsangst?

Wenn du dich hier darüber informieren willst, wie sich Männer mit Beziehungsangst verhalten und nach Antworten suchst, dann bist du wahrscheinlich gerade kurz vorm verzweifeln mit einem Mann der dir viel bedeutet.

Eigentlich läuft es gut zwischen euch, er mag dich, ihr habt eine gute Zeit zusammen, aber du hast das Gefühl, dass er immer wenn es „ernst wird“ einen Rückzieher macht und sich komisch verhält.

Ich werde versuchen dir einen Einblick in die Gefühlswelt eines Mannes mit Bindungsangst geben und dir zeigen, welche Verhaltensweisen typisch für sie sind und wie du damit umgehen kannst.

Männer mit Bindungsangst – 5 typische Verhaltensweisen

Beziehungsangst kann die Fähigkeit von Männern einschränken, eine tiefere Verbindung mit einer Frau aufzubauen und kann dazu führen, dass sie sich selbst und euer Verhältnis sabotieren nur um vor ihren Gefühlen weglaufen zu können.

Falls ein Mann nur eine der folgenden Punkte erfüllt, ist es sehr wahrscheinlich, dass er mit Beziehungsangst zu kämpfen hat:

1. Vermeidung von Verpflichtungen

Männer mit Bindungsangst vermeiden oft Verpflichtungen, die eine Beziehung erfordern. Zum Beispiel möchten sie vielleicht nicht zusammenziehen oder lehnen generell Heiraten ab.

Sie können auch Schwierigkeiten haben, langfristige Pläne mit ihrer Partnerin zu machen, da sie sich unwohl fühlen, sich langfristig zu binden.

Wenn du merkst wie ein Mann schon Probleme bei kleinen Verpflichtungen dir gegenüber hat, solltest du mit ihm darüber sprechen, was er wirklich möchte. Dazu zählt beispielsweise einen gemeinsamen Urlaub in ein paar Wochen mit dir zu buchen.

Du merkst wie er nur sehr kurzfristig denkt und Themen ausweicht die darauf hindeuten könnten, dass du gerne mehr Zeit mit ihm verbringen willst.

Er genießt den Moment mit dir, aber je besser ihr euch kennenlernt, desto häufiger zieht er sich plötzlich zurück und erfindet Ausreden wieso er keine Zeit für dich hat.

2. Unklarheit über die Zukunft

Ganz schwierig ist auch mit ihm über die Zukunft zu sprechen. Aufgrund seiner eher Ich-bezogenen Persönlichkeit will er seine Pläne für die Zukunft für sich behalten, weil er sonst fürchtet seine persönlichen Ziele nicht zu erreichen.

Er lebt in seiner eigenen Welt und um ihn herum herrscht eine besondere Aura, denn niemand weiß so recht was er denkt.

3. Unabhängigkeit und Freiheit

Bindungsängstliche Männer schätzen ihre Unabhängigkeit und Freiheit sehr. Sie möchten sich nicht in einer Beziehung eingeschränkt fühlen oder das Gefühl haben, dass sie ihre Freiheit aufgeben müssen um Erwartungen zu erfüllen.

Sie können auch Schwierigkeiten haben, Kompromisse einzugehen oder die Bedürfnisse ihrer Partnerin zu berücksichtigen, weil sie ihr ganzes Leben lang schon für sich alleine verbracht haben und ihre Unabhängigkeit als höchsten Wert festgelegt haben.

Wenn du in einer Beziehung mit einem Mann bist, der seine Freiheit schätzt, solltest du darüber sprechen, wie ihr eure Bedürfnisse in Einklang bringen könnt. Es ist wichtig, dass ihr beide Kompromisse eingeht und euch gegenseitig unterstützt.

4. Vermeidung von Intimität

Besonders auf emotionaler Ebene wird es schwer ihm näher zu kommen. Er kann Angst haben, verletzt zu werden oder seine Verwundbarkeit zu zeigen, weil er denkt dich dadurch verlieren zu können.

Wenn du mit einem Mann zu tun hast, der Schwierigkeiten hat, sich emotional zu öffnen, dann solltest du ihm Zeit geben und ihn nicht drängen. Ihm fällt es schwer Zuneigung zu zeigen oder sich in körperlicher Intimität wohl zu fühlen.

Sprich mit ihm darüber und zeige Verständnis, anstatt ihn dafür zu verurteilen. Sobald er spürt, dass du ihn so akzeptierst wie er ist, wird er sich langsam öffnen und er wird dir seine tiefsten Gefühle mitteilen, weil er dir vertraut.

5. Vermeidung von Konflikten

Häufig haben Männer mit Bindungsangst auch Probleme, mit Konflikten umzugehen. Sie fühlen sich unwohl das auszusprechen, was sie wirklich denken und gehen Konflikten lieber aus dem Weg.

Wenn du mit einem Mann zu tun hast, der Konflikte vermeidet, solltest du ihm zeigen, dass es in Ordnung ist, über Probleme zu sprechen und auch mal anderer Meinung zu sein.

Er muss lernen, dass es vollkommen normal ist sich mal zu streiten und das er nicht davor weglaufen muss. Für ihn war es nämlich bisher immer der leichtere Weg einfach weiter zu gehen und damit jedem Konflikt aus dem Weg zu gehen.

Fazit

Wie du jetzt weißt, haben Männer mit Bindungsangst oft Schwierigkeiten, sich emotional einer Frau zu öffnen. Sie schätzen ihre Unabhängigkeit und Freiheit und vermeiden oft Verpflichtungen, die mit einer Beziehung einhergehen.

Gib ihm Zeit, dränge ihn zu nichts und hilf ihm seine Ängste zu überwinden, indem du eine Atmosphäre schaffst, in der er sich wohl fühlt. Aber achte auch auf dich selbst und deine Bedürfnisse, es bringt nichts dich aufzuopfern und selbst an eurer Situation zu leiden.

Wenn du selbst als Mann das Gefühl hast, Bindungsangst zu haben, ist es wichtig, dass du dich deiner Angst stellst und dir Hilfe suchst, um damit umzugehen. Lerne deine Ängste zu verstehen und Strategien zu entwickeln, um sie zu überwinden, du wirst dadurch selbstsicherer und mehr Lebensfreude haben.

Es ist normal, Ängste zu haben, aber es ist auch wichtig, sich nicht von ihnen kontrollieren zu lassen und sich selbst die Chance auf eine glückliche und erfüllende Beziehung zu geben.

Ähnliche Beiträge